Rot gilt grundsätzlich als positiver Einfluss!

Die Herz-Karten symbolisieren das Wohlbefinden, die Liebe  und den eher gefühlsbetonten, intuitiven Aspekt des Lebens. In der Tradition des Kartenlegens mit den Spielkarten gelten die Herz-Karten und alle Personen, die mit einer Herz-Karte dargestellt werden, grundsätzlich als Positiv. Deshalb ist es eine weit verbreitete Methode, als Personenkarte für Fragesteller oder Fragestellerin grundsätzlich Herz-König oder Herz-Dame auszuwählen bzw. Herz-Bube für einen Jüngeren Mann. In gewisser Weise sind die Herz-Karten damit die Glückskarten. Das Glück bezieht sich aber nicht auf das Materielle, sondern auf gefühlsmäßige Werte des privaten Lebens, wie erwiderte Liebe, harmonisches Familienleben oder emotionale Erfüllung durch eine Berufung. Wo viele Herz-Karten liegen, verläuft das Leben gerade sehr angenehm. Genuss, erfreuliche Zufälle und Erfüllung der Wünsche sind die bestimmte Tendenz. Geld spielt dabei eigentlich keine Rolle. Menschen, die durch Herz-Karten dargestellt werden, sind freundlich, hilfsbereit und liebevoll. Wenn sie Erfolg haben, dann weil sie sich zu ihrer Aufgabe wirklich berufen fühlen und diese mit Leib und Seele ausfüllen. Dabei kann es durchaus geschehen, dass sie deshalb gut verdienen. Aber sie werden wahrscheinlich kein Vermögen ansammeln, weil sie das Geld immer für den einen oder anderen „guten Zweck“ ausgeben. Herzmenschen müssen sich oft in ihrem Leben mit materiellem Widrigkeiten herumschlagen, der Herzmensch gerade durch das Opfer sein weises und gütiges Wesen. Er ist im besten Sinne eigentlich „zu gut für diese Welt“. Deshalb werden Kinder häufig durch die Hofkarten mit Herz dargestellt. Die Jahreszeit, die durch Herz dargestellt wird, ist der Frühling. Im menschlichen Lebenslauf ist die Zeitspanne, die durch Herz beschrieben wird, ist der Frühling. Im menschlichen Lebenslauf ist die Zeitspanne, die durch Herz beschrieben wird, Kindheit und Jugend und die frühen Erwachsenen-Jahre, also die Phase, die man früher die Blüte des Lebens nannte.

Klick auf die Karte , um die  Bedeutung  zu sehen.

 

Rot gilt grundsätzlich als positiver Einfluss!

Die Karo-Karten sind ebenfalls eine positive Kartengruppe und stehen für Arbeit, Geld und das Materielle im Leben allgemein. Damit sind sie für jedes Kartenbild ein wesentliche Faktor, denn Geld- oder Berufsahngelegenheiten nehmen in jedem Menschenleben einen großen Raum ein. Neben Arbeit und Beruf kann man an Karo-Karten aber auch das Freizeitverhalten des manschen erkennen, insofern es auch mit Leistung, Geldausgeben oder eben wiederum mit einem Arbeitsreichen Ehrenamt zu tun hat.Damit sind Karo-Karten eigentlich wichtige Symbole für den Alltag, „den Normalverbraucher“, kurz, unsere heutige Gesellschaft. Karomenschen stehen mit beiden Beinen im Leben, sie lassen kein „X für ein U vormachen“, sind fleißig und tüchtig. Deshalb bleiben der Erfolg und, damit verbunden, ein zumindest bescheidener Wohlstand meist auch nicht aus. Karomenschen verstehen es aber auch, auf eine bodenständige Art, das Leben zu genießen. Mit Reden werden sie es bei einem Problem nicht bewenden lassen, wo Karomenschen wirken, werden die Dinge angepackt und durch Handeln verändert. Wenn sie durch ihre Konzentration auf das irdische und Sichtbare auch manchmal ein wenig eingeschränkt wirken: Karomenschen werden die Welt eher verändern als andere. Karo-Karten werden selten als eine Karte für die Fragende Person eingesetzt. Dies gilt für das As ebenso wie die Hofkarten. Letztere sind aber die Dinge für die Deutung eines Kartenbildes von großer Bedeutung, etwa als Chef, Kollege oder Konkurrent im Beruf. Die Jahreszeit, die durch Karo dargestellt wird, ist der Sommer. Das menschliche Lebensalter, das sie erfassen, ist das Erwachsenendasein, gekennzeichnet durch die Spanne der Berufstätigkeit, also etwa zwischen dreißig und sechzig Jahren.

Klick auf die Karte , um die  Bedeutung  zu sehen.

 

Obwohl die Kreuz-Karten zu den dunklen Farben gehören, sind sie insgesamt eine günstige Kartenfamilie.

Nur zusammen mit Pik können sie eine problematische Verbindung bilden, zu viele schwarze Karten weisen immer auf schwierige Tendenzen hin. Kreuz steht für geistige, auch wissenschaftliche Arbeit, Studien und damit auch für die Ausbildung und alle entsprechenden Arbeitsgebiet. So beschreiben die Hofkarten bei Kreuz immer gebildete oder vornehme Menschen, die eine wesentliche Funktion im Leben einer Gemeinschaft haben. Für alltägliche Belange sollte man sich aber besser nicht an sie wenden. Allerdings Haben sie dafür sowieso ihre Untergebenen, denn Kreuzmenschen bekleiden in der Regel die höchsten Positionen. Und sollte dies nicht de Fall sein, werden sie sich ganz ihren wissenschaftlichen oder geistigen Studien widmen. Sie nehmen her Unbequemlichkeiten in Kauf, als etwa zu kochen oder einen Nagel einzuschlagen. Dennoch verbreiten sie eine anregende und angenehme Atmosphäre um sich, denn sie lieben das Schöne und haben einen hohen Kunstverstand. Ein wenig von dieser Stimmung ist allen Kreuz-Karten eigen. Kreuz-Karten beschreiben den spirituellen oder religiösen Fortschritt. Auch die zwischenmenschliche Kommunikation, außerhalb von Familie (Herz) oder Beruf (Karo) wird durch Kreuz-Karten beschrieben. Die Ausnahme ist der Kreuz-Bube, aber Ausnahmen bestätigen nun einmal die Regel! Außerdem findet sich in der Kreuzfamilie die stärkst Glückskarte des gesamten Decks, die Kreuz-Neun.  Kreuz-König Oder-Dame wird oft für ältere oder sehr gebildete Fragesteller gewählt, vor allem, wenn diese allein stehend sind. Die Jahreszeit, die durch Kreuz dargestellt wird, ist er Herbst. Das menschliche Lebensalter ist das reife Erwachsendasein und das Alter, gekennzeichnet durch die Spanne der Berufstätigkeit und ihr allmähliches Ende.

Klick auf die Karte , um die  Bedeutung  zu sehen.

 


Die Pik-Karten stehen für die Probleme und Schwierigkeiten im menschlichen Dasein.
 

So betrachtet dürfen sie bei keinem ernsthaften Kartenorakel fehlen, denn gerade über Probleme und Lösungsansätze wollen die fragenden Personen ja etwas erfahren.
Falls alle Pik-Karten handeln von Krankheit, Sorgen, Kummer und Widerständen, daher wurde die Häufung von Pik in einem Legesystem noch nie gesehen.
Manche professionelle Kartenleger oder –Legerinnen brechen eine Sitzung sogar ab, wenn zu viele Pik-Karten in den „wichtigen“ Häusern der jeweiligen Tafel auftauchen, oder lassen gegebenenfalls neu mischen.Ich persönlich rate davon ab.
Wenn eine schwierige Lebensphase ansteht, dann hilft es nichts, die Augen davor zu verschließen!Wichtiger ist es, wenn nötig, mit einer zweiten Legung Hilfe und Problemlösungen zu suchen.Pik-Karten deuten auch in der Nachbarschaft jeder anderen Karte auf Schwierigkeiten bei der Realisierung der betreffenden Angelegenheit hin.
Davon ausgenommen sind die Glückskarten, Herz-Acht und Kreuz-Neun, die in jedem Fall einen guten Ausgang der Situation versprechen.Aber auch da weisen Pik-Karten darauf hin, dass es zunächst Probleme gibt.Mit Herz-Drei, Herz-Sechs und Herz-Neun lässt sich immerhin auf einige Unterstützung bei der Bewältigung der widrigen Umstände hoffen.
Pik-Dame und vor allem Pik-Bube können Menschen mit sehr unangenehmen Charaktereigenschaften darstellen.Der Pik-König aber wird nicht von vornherein zu den schwierigen Personenkarten gerecht.Pik-Zehn ist die absolute Ausnahme der Pik-Reihe, denn sie bezeichnet den spirituellen Fortschritt und ist damit grundsätzlich, trotz der vorhandenen anderen Bedeutung, eine gute Karte.Pik-Dame oder Pik-Bube stehen für die Feinde des Fragestellers oder, allgemeiner ausgedrückt, Menschen, mit denen er Schwierigkeiten hat.Die Jahreszeit, die durch Pik dargestellt wird, ist der Winter.
Pik-Karten stellen die menschlichen Schwierigkeiten dar, die in jedem Lebensalter auftreten
können.
 

Klick auf die Karte , um die  Bedeutung  zu sehen.