Streicheleinheiten für Seele & Körper

Schon der ganze normale Alltagsstress zerrt an den Nerven. Er schlägt aufs Gemüt, macht manchmal mürrisch, kraftlos, müder - und lässt uns genau so aussehen. Geistige und körperliche, Aufbaunahrung, ist jetzt angesagt .
Ist der Tag auch noch so hektisch: Ein-, zweimal für ein paar Minuten die Seele, durchatmen'', die Gedanken in angenehme Gefilde schweifen lassen . Abends ein entspannendes Bad nehmen oder in duftender Atmosphäre bei Kerzenschein einen guten Wein genießen. Und so oft wie möglich etwas für die Schönheit tun. Wer sich selber im Spiegel freundlich anlächelt, tritt auch der Welt lächelnd gegenüber. Wer sich - im wahrsten Sinne des Wortes - in seiner Haut wohl fühlt, nimmt das Leben gelassener.,, Verwöhn dich selbst !'' lautet das Motto . Mit Masken , Duftölen und sanften Massagen !!!

Baden mit Lust und Duft

 

Ein warmes Wannenbad ist immer Entspannung pur - auch wenn es anregende Essenzen enthält. Schließlich muss man in der Wanne still liegen .Und schon nach kurze Zeit lösen wohlige Wärme und Ruhe Verkrampfungen vom Körper und Geist. Aromatische Badezusätze, Duftlampen , Kerzenlicht und leise Musik machen Baden zum sinnlichen Erlebnis . Spannender als der Kauf von Badezusätzen ist es, sie selber zu mischen, mit Duftölen, Kräutern oder sogar frischem Gemüse. Ätherische Öle lösen sich im Wasser nicht auf, sie brauchen einen Emulator, wie Honig , Speiseöl ,Eigelb ,Sahne oder Milch .

Karottenbad für zarte Haut und frischen Teint

1 kg junge Möhrchen entsaften und mit 100 g Sahne und 4 Tropfen Rosenöl verrühren. Hatten Sie einen stressigen Tag, nehmen Sie Lavendelöl.

Rosmarinbad für Herz und Kreislauf

1 Hand voll frischer Rosmarinnadeln in ein Mullsäckchen füllen .In die Wanne legen und das Wasser darüber einlaufen lassen. Für Schwangere ist das Bad nicht geeignet.

Angelikabad gegen Rückenschmerzen

20 g getrocknete Angelikawurzel 5 Minuten in 1 l Wasser köcheln, dann 5 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb ins Badewasser gießen.8 Tropfen von Ihrem Lieblingsduft und zur Hautpflege 2 TL Mandel- Körperöl mit 1 TL Honig verrühren zufügen.

Königliche Bademilch

Angeblich verdankt Kleopatra ihre elfenbeinzarte Haut dem täglichen Bad in Eselmilch. Machen sie es ihr nach: 1 l Vollmilch mit einigen Tropfen Ihres Lieblingsdufts verrührt ins Badewasser genießen. 4 EL medizinisches Meersalz mit 2 Eigelben verrühren. In der Wanne stehend Oberkörper und Gesicht einreiben und sich danach wohlig ausstrecken.

 

Schönheit aus dem Garten von Mutter Natur

Obst, Gemüse und Kräuter sind ideale Grundlage für Masken, Gesichtswässer und Lotionen. Einerseits sind sie keine chemischen Konservierungsstoffe beigemischt, manche empfindliche Haut übernimmt. Andererseits enthalten sie viele Vitalstoffe, die auch äußerlich angewendet hochwirksam sind. Vor und nach jeder Maske müssen die Hautpartien gründlich gereinigt werden. Zum Beispiel mit einer milden Lotion. Diese nicht länger als 1 Woche und grundsätzlich im Kühlschrank aufbewahren.

Honig-Molke-Lotion
3 EL Lindenblütenhonig bei sanfte Hitze in ¼ l Molke auflösen. Abkühlen lassen, mit 3 EL frische gepresste Zitronensaft und 2 Tropfen Limettenöl verrühren.

Lavendel-Lotion
50 g getrocknete Lavendelblüten in ¼ l Apfelessig 14 Tage ziehen lassen. Abseihen und mit 200 ml stillem Mineralwasser oder Molke auffüllen. Sie wirkt besonders gegen Hautunreinheit und bei starker fettender Haut.

Masken für ( Fast ) jeder Hauttyp
Schon im Reich der Pharaonen betupften schöne Ägypterinnen die Haut rund um die Augen mit Eiweiß, Krähenfüßchen zu glätten. Gegen große Poren half Eiweiß mit Zitronensaft. Für alle folgenden Masken gilt: Bei fettender Haut nur Gesicht und Dekollete, bei trockener Haut auch den Hals behandeln.

Ananasmaske
Das Fruchtfleisch ¼ Ananas pürieren, mit 1 Eiweiß und 2 EL Molkepulver verrühren. Auf Gesicht und Dekollete einwirken lassen, bis die haut spannt. Nach dm Reinigen ein leichte Tagescreme auftragen. Gut gegen grobporige Haut.

Erdbeermaske
250 g Erdbeeren mit Zitronensaft oder Apfelessig pürieren. Bei fettender Haut mit 4 EL Magerquark, bei trockene Haut mit 2 EL Mandel-Körperöl verrühren. 30 Minuten einziehen lassen. Lässt müde wirkende Haut wieder strahlen.

Kamillen-Mandel-Maske
100 ml starken, noch handwarmen Kamillentee mit je 1 EL Mandelmuss, Molkepulver und Mandelkleie verrühren und 30 Minuten auf der Haut einwirken lassen. Für sehr trockene Haut.

Gurken-Quark-Maske
½ Salatgurke grob raspeln. 1 Eigelb, je 2EL Quark und gehackten Dill untermischen. 20 Minuten einwirken lassen und nach dem Abheben die Haut mit Apfel-Essig-Lotion beleben. Gegen müde Haut.

Bananenmaske
1 EL Heilerde und ½ Würfel Hefe bei trockene Haut mit 6 EL Sahne, bei fettender Haut mit 1EL Apfelessig + 5 EL Kamillentee und jeweils 1 zerdrückten Bananen verrühren. Nach 30 Minuten Einwirkzeit lauwarm. Ideal gegen Hautunreinheiten.

Frische Kräuter
sind hochwirksam Blätter und Stiele werden für das Gesichtswasser entsaftet, der Rückstandbrei mit Quark vermischt als Maske aufgetragen, jedoch nicht länger als 10-15 Minuten.

Lindenblüten: hellen die Haut auf, regen die Blutzirkulation an und glätten Fältchen.

Fenchel: beruhigt gereizte Haut und beugt Falten vor.

Thymian: hilft gegen kleine Hautunreinheiten.

Rosmarin: fördert die Durchblutung.

Huflattich : gegen Äderchen im Gesicht.

Ringelblume: zieht grobe Poren zusammen und lässt Pickel austrocknen.

 
Zurück
 
© by Manja-Kartenlegen.de 2005